Wartungsarbeiten

Zur Wartung gehört die Kontrolle der Verschleißteile und der Sicherheitsfunktionen, die Reinigung von Bauteilen wie Düse und Filter (bei Ölheizkesseln) sowie die Überprüfung der regeltechnischen Funktionen und der Systemkomponenten wie Brennstoffleitungen, Ausdehnungsgefäß usw. Aus Sicht der Wirtschaftlichkeit und Schadstoffarmut ist das Reinigen der Heizgaszüge von großer Bedeutung, da Ablagerungen von Bestandteilen des Brennstoffes und der Verbrennungsluft die Wärmeabgabe an das Heizwasser beeinträchtigen können. Die Wartung trägt zur Erhaltung und Sicherheit der Funktionstüchtigkeit einer Heizungsanlage bei und stellt eine Voraussetzung für eine lange Lebensdauer der Anlage dar. Es bietet sich an, die Wartung am Ende einer Heizperiode durchführen zu lassen, so dass die Heizungsanlage für den nächsten Einsatz auf jeden Fall funktionsbereit ist.

Verheizen Sie die Energie nicht durch den Schornstein und lassen Sie Ihre Heizungsanlage regelmäßig warten! Wir sind Ihr Spezialist für die Wartung aller Heizgeräte. Unsere erfahrenen und gut geschulten Techniker verfügen zudem über modernste Technik.

Wartung von Öl-Heizungen

  • Überprüfung der ölführenden Leitungen, Anschlüsse, Verschraubungen, Absperrvorrichtungen, Filtergehäuse und Brennerarmaturen
  • Inspektion der äußeren Tankwandung der Öltanks, soweit zugänglich, sowie der Tankarmaturen und des Füllstandanzeigers
  • Kontrolle des Öl-Drucks bei Ölgebläsebrennern, Ölen der E-Motorenlager von Gebläse und Druckpumpe, sofern erforderlich und möglich
  • Reinigung von Brennergehäuse, Rohr und Stauscheibe, Zünd- und Mischeinrichtung; auf Sitz, Maßgenauigkeit und sicheren Zusammenbau
  • Überprüfen des Öldrucks bei Ölförderpumpen und der Dichtheit der Leitungen in einer zentralen Ölversorgung
  • Ausbau und Prüfung der Ölbrennerdüse von Zerstäubungsbrennern; Die Düse sollte zweckmäßigerweise jedes Jahr ausgetauscht werden (vorbeugende Instandsetzung). Die Kosten sind gering, die Sicherheit vor einem Brennerstillstand dagegen groß
  • Ausbau und Reinigen des Ölfilters in der Saugleitung und Druckpumpe
  • Überprüfung der Funktionsfähigkeit der Sicherheitsreißleine
  • Überprüfung der sicherheitsrelevanten Bauteile von Kessel und Brenner
  • Überprüfung der Regelungsfunktionen

Wartung von Gasheizungen

  • Überprüfung des Fließ- und Ruhedrucks des Gases.
  • Messen und gegebenenfalls Einstellen der Startgasmenge und Heizlast.
  • Bei Gas-Kombigeräten (mit Warmwasserbereitung) Warmwasserbereitungsleistung einstellen.
  • Sicherheitsprüfungen: Abschalten des Feuerungsautomaten; Sicherheitstemperaturbegrenzer, Abgassensor
  • Ausbau und Reinigung des Gas-Brenners
  • Prüfen des Brennerbildes
  • Wärmetauscher reinigen und überprüfen
  • Bei Kesselanlagen Kesselreinigung
  • optische Überprüfung der Bauteile und Gesamtsubstanz
  • Überprüfung der Abgaswege und Reinigung der Strömungssicherung
  • Überprüfen der Umschaltung zwischen Warmwasser- und Heizungsbereitung bei Kombigeräten
  • Überprüfung des Sicherheitsventils
  • Überprüfung des Ausdehnungsgefäßes
  • Überprüfung der Regelungsanlage
  • Gashahn auf Funktion kontrollieren

Spezielle Wartungsarbeiten an einem Brennwertheizgerät

Bei den meisten Gas-Brennwertgeräten ist der mit Leitungswasser einmal jährlich zu spülen, um Kondensatrückstände zu beseitigen ggf. ist eine Reinigung mit speziellem Reiniger erforderlich. Ebenso wichtig ist eine Spülung und Wiederauffüllung des Kondensatsiphons.

  • Überprüfung der Neutralisation ggf. Wiederauffüllung mit frischem Neutralisationsgranulat

Wartung von Wärmepumpen

  • Prüfen des allgemeinen Zustands und der Dichtheit
  • Prüfen des Druckes im Heizkreis und ggf. Nachfüllen des Heizwassers
  • Prüfen und Reinigen der Schmutzsiebe im Heizkreis
  • Prüfen der Menge und Konzentration der Soleflüssigkeit und des Druckes im Solekreis. Ggf. Auffüllen der Soleflüssigkeit
  • Prüfen des Ausdehnungsgefäßes und des Sicherheitsventils im Solekreis auf einwandfreie Funktion
  • Prüfen des Ausdehnungsgefäßes und des Sicherheitsventils im Heizkreis auf einwandfreie Funktion
  • Prüfen des Sole- und Heizkreises auf Undichtigkeit
  • Gerätefunktionen überprüfen

Wartung von Solaranlagen

Solarkreis

  • Frostschutz der Solarflüssigkeit prüfen: jährlich
  • Anlagendruck prüfen
  • Funktion Umwälzpumpe überprüfen: jährlich
  • Anlage entlüften: jährlich
  • Umwälzmenge in Solarkreis überprüfen: jährlich
  • Funktion des Warmwasser-Thermostatmischers überprüfen: jährlich
  • Solarflüssigkeit ggf. nachfüllen: jährlich
  • Menge der Abblaseflüssigkeit prüfen: jährlich
  • Rückflussverhinderer entriegeln: jährlich
  • Vordruck Ausdehnungsgefäß prüfen: jährlich

Kollektor

  • Sichtkontrolle Kollektor, Kollektorbefestigungen und Anschlussverbindungen: jährlich
  • Halterungen und Kollektorbauteile auf Verschmutzung und festen Sitz prüfen: jährlich
  • Rohrisolierungen auf Schäden prüfen: jährlich

Solarregler

  • Funktion Pumpe (an/aus, automatisch) überprüfen: jährlich
  • Temperaturanzeige der Fühler überprüfen: jährlich

Zirkulationsleitung/Nachheizung

  • Zirkulationspumpe überprüfen: jährlich
  • Einstellung der Zeitschaltuhr/der Zeitprogramme prüfen: jährlich

Speicher

  • Speicher reinigen: jährlich
  • Magnesiumanode überprüfen und ggf. wechseln: jährlich
  • ggf. Fremdstromanode prüfen: jährlich
  • ggf. Wärmetauscher entlüften: jährlich